Bobath

KG auf neurophysikalischer Grundlage
 
- Bobath Konzept -
 
Definition
 
Das Bobath Konzept ist ein Ansatz zur Problemlösung in der Befundaufnahme und
Behandlung von Patienten mit Störungen von Tonus, Bewegung und Funktion, verursacht
durch eine Läsion ( Verletzung ) im Zentralen - Nerven - System ( ZNS ).
 
Das Ziel der Behandlung ist die Optimierung aller Funktionen über die Verbesserung
der Haltungskontrolle und der selektiven Bewegung mittels Facilisation.
Facilisation bedeutet etwas "einfacher zu machen", "zu erleichtern", z.B. dem Patienten die 
Bewegung zu erleichtern.
 
Indikation / Wirkung
 
- Das Behandlungskonzept wurde von Berta - und dessen Ehemann Karel Bobath erarbeitet.
 
- Es basiert auf einen Therapie - und Rehabilitationsansatz, der für Patienten mit Erkrankungen des
  ZNS entwickelt wurde
 
- Das Behandlungsziel besteht im Erreichen der größmöglichen Selbstständigkeit des Erkrankten.
 
- Im Vordergrund der Therapie von Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall,
  M. Parkinson, Multiple Sklerose oder Querschnittslähmung, steht das Wiedererlangen von
  alltäglichen Funktionen, wie z.B. das Umdrehen im Bett, das Aufstehen und Hinsetzen von einem 
  Stuhl oder das gehen.
 
- Bobath ist ein umfassendes Therapiekonzept mittels dessen der Patient mit Hilfe von betreuenden
  Personen wie dem Arzt, dem Pflegepersonal, der Therapeuten und der Familie die normalen
  Alltagsbewegungen wiedererlangt werden sollen.
 
- Das Hauptaugenmerk ist häufig auf die Verbesserung des Spürens sowie auf die Hamonisierung
  des Muskelzustandes - / spannung zu richten.